*
24-stunden-tel
blockHeaderEditIcon

 24-Stunden-Service 0174-3360479

telefon
blockHeaderEditIcon
menu
blockHeaderEditIcon
best-arten
blockHeaderEditIcon

Erdbestattung

Die Erdbestattung ist die Form, die uns Jahrhunderte von Jahren die geläufigste Bestattungsart war.
Bei einer Erdbestattung findet zuerst die Trauerfeier statt, im Anschluss daran geleitet man den Sarg zu Grabe und nimmt dort noch einmal Abschied vom Verstorbenen. 
Die Grabstätte richtet sich in der Regel nach dem letzten Wohnsitz des Verstorbenen oder dem Wohnsitz der Hinterbliebenen, um die Grabpflege zu ermöglichen. 

Feuerbestattung

Die Feuerbestattung ist die Einäscherung des Verstorbenen in einem Sarg. 
Wir bieten Ihnen folgende Arten der Trauerfeier an: 
  • Aussegnungsfeier mit dem Sarg und zu einem späteren Zeitpunkt die Urnenbeisetzung 
  • Urnenbeisetzung mit Trauerfeier 
Außerdem gibt es mehrere Arten der Urnengräber, es sollte daher eine geeignete Urnengrabstätte ausgesucht werden: 
  • Urnengrab 
  • Urnendoppelgrab 
  • Anonymes Urnengrab
  • Stele 
  • Urnenwand 
  • Baumurnengrab

Seebestattung

Bei der Seebestattung wird nach der Einäscherung eine spezielle Urne verwendet. Diese ist aus speziellem Material, welches sich später im Wasser auflöst.  In Deutschland kann die Seebestattung in der Ostsee sowie Nordsee durchgeführt werden, natürlich aber auch in allen anderen Meeren dieser Welt. Der Kapitän hält auf dem Schiff eine Trauerfeier ab, bei der die Angehörigen beiwohnen dürfen. 
Angehörige erhalten hierbei eine Seekarte mit genauen Koordinaten (Längen- und Breitengrad) von dem Bestattungsort. 

Waldbestattung

Bei einer Waldbestattung wird nach der Einäscherung des Verstobenen die Urne so nah wie möglich an einem Baum beigesetzt.
Viele Menschen sind von Grund auf eng mit unserer Natur verbunden. Eine Bestattung im Wald ist in diesem Fall eine schöne Möglichkeit, diese Beziehung weiterhin bestehen zu lassen. 
Jeder Baum erhält eine Kennzeichnung, so dass jederzeit die Stelle für die Angehörigen wiederzufinden ist.
Auch dort gibt es eine Ruhezeit.

Anonym

Anonym ist lateinisch und heißt übersetzt, "Nicht wissend". 
Es ist möglich mit dem Verstorbenen im Sarg eine Aussegnungsfeier zu Feuerbestattung abzuhalten. Zu einem späteren Zeitpunkt wird dann ohne Angehörige, bei einem ausgewiesenen Grabfeld die Urne beigesetzt. 
 
 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail